Lindau (Bodensee) (Bayern)

 03.05.1931 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Aus einer Meldung der Coburger Zeitung vom 04.05.1931: "Katastrophe auf dem Bodensee - 10 Tote. Lindau, 4. Mai. Als am Sonnabend ein Kutter mit 11 Mann Besatzung zu einer Uebungsfahrt in Richtung Schweizer Ufer ausfuhr, kam auf halber Seehöhe plötzlich ein sehr schwerer Föhn auf - man spricht davon, daß eine Windhose sich auf dem See befunden habe -, der das Boot zum Kentern brachte." Weiter aus einer Meldung der Coburger Zeitung vom 05.05.1931: "Am Sonntag früh wurde die Fahrt an der Insel Mainau vorbei nach Konstanz fortgesetzt. Gegen 10 Uhr vormittags geriet das Boot in einen starken Wellensturm, der viel Wasser in das Boot warf. Der Bootsführer ordnete sofort das Anlegen von Korkwesten an. Sämtliche Insassen waren gute Schwimmer. Trotz größter Anstrengungen gelang es der Mannschaft nicht, das Wasser aus dem Boot herauszuschöpfen. Plötzlich fiel der Kutter um und sämtliche Insassen stürzten ins Wasser."