Erlangen (Bayern)

 18.06.1932 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung der Coburger Zeitung vom 20.06.1932: "Erlangen, 18. Juni. Der Sturmwind trägt Obstbäume davon. Nachdem erst am letzten Sonntag eine Windhose in der Gärtnerei Petsch größeren Schaden verursacht hat (Anmerkung: Hierbei handelte es sich vermutlich um einen sehr starken Staubteufel), strich vorgestern nachmittag eine Windsbraut über den Marktplatz, warf vier Obstbäume um und trug ihre einzelnen Teile gegen die an der Westseite des Marktplatzes stehenden Häuser. Die Kirschen und das übrige zum Verkauf stehende Obst wurden auf den Platz und die Straße zerstreut."