Möbiskruge (Brandenburg)

 29.04.2002 / Stärke (F1) Verdacht
Nach einem Bericht der Märkischen Oderzeitung vom 17. August 2002 soll eine Windhose in einem Waldgebiet zwischen Treppeln und Möbiskruge (Landkreis Oder-Spree) Schäden angerichtet haben: "Eine Windhose hatte im Frühjahr 2002 binnen zehn Minuten einen 100-jährigen Kiefernbestand auf etwa zwei Hektar knicken lassen wie Streichhölzer"; auch eine angrenzende Siedlung war betroffen.

Traubeneichen fassten nach Kahlschlag Fuß (MOZ, 17.08.04)