Lentföhrden (Schleswig-Holstein),
Nützen (Schleswig-Holstein)

 11.06.1937 / Stärke (F1) Bestätigt
In der Lentföhrdener Schulchronik wird über eine Windhose berichtet: "Sogar Aufzeichnungen übers Wetter wurden in den alten Schriften gefunden: Unter anderem wird beschrieben, wie im Juni 1937 eine Windhose im Dorf wütete." (Quelle: Gemeinde Lentföhrden) - Dazu aus den Kieler Neuesten Nachrichten vom 12./13.06.1937: "Bad Bramstedt: Etwa 1000 Meter hohe Windhose. Zwischen Nützen und Lurup im Kreise Segeberg wurde gestern eine gewaltige Windhose beobachtet, die etwa in der Zeit von 17:15 Uhr bis 17:45 Uhr die Gegend in Schrecken versetzte. Etwa 1000 Meter hochragend, zog die Windhose an der Aue und der Chaussee entlang, knickte die Telegraphenmasten um, entwurzelte die Straßenbäume und richtete auf den Feldern arge Verwüstungen an. Auf den Wiesen wurden die Heuhaufen im tollen Wirbel entführt, ja sogar ein Wagen mit Heu soll von seiner Stelle verschwunden sein." (Quelle: Dr. R. Keie, Preußisches Meteorologisches Institut, Berlin, Februar 1934. Korrespondenz an Prof. Letzmann. Nachlass von J. Letzmann, Archiv der Deutschbaltischen Kulturstiftung, Lüneburg)

Gemeinde Lentföhrden