Micheln (Sachsen-Anhalt)

 07.05.2013 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 16:30 Uhr MESZ. Beobachtung einer Funnelcloud. Aus einer Meldung des MDR vom 07.05.2013: "Eigentlich hatte Werner Rademacher gerade aus dem Auto klettern wollen, als er Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr am Horizont ein seltsames Gebilde bemerkte, das in dem Mann ungute Gefühle weckte. Denn die Wolkenformation, die er beobachtete, sah aus wie ein Tornado - und das ausgerechnet in der Nähe von Micheln, wo schon am 23. Juni 2004 ein Tornado für erhebliche Verwüstungen gesorgt hatte. Rademacher zückte seine Kamera und hielt das seltene Ereignis fest. ?Der Tornado oder was es auch war, war vielleicht einen Kilometer von mir entfernt?, schätzt er, ?und kam auf Micheln zu.? Der Rüssel reichte aber noch nicht bis zum Boden - und nach einer Minute oder anderthalb Minuten löste sich das Ganze wieder auf."

Tornado in Micheln? (MDR, 07.05.13)
Fast ein Tornado (MDR, 08.05.13)