Itzehoe (Schleswig-Holstein)

 26.07.1921 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Ein Tornado zog über Teile des Itzehoer Stadtgebietes hinweg und richtete größere Schäden an. Zitat aus: Wolfgang Thomsen, "Itzehoe in alten Ansichten", 3. Auflage 1993, Europäische Bibliothek, Zaltbommel - Niederlande, Ansichstkarte 97: "Am 26. Juli 1921 gab es in Itzehoe ein großes Unwetter, über das der nordische Kurier folgendes zu berichten weiß: "Die am gestrigen Tage herrschende außerordentlich drückende Hitze ließ auf einen baldigen Witterungsumschwung schließen. Dieser ist in den frühen Nachmittagsstunden in schroffer Form eingetreten. Mit Beginn der Flut zog ein schweres Gewitter mit einem Orkan auf. Der Orkan nahm rasch an Stärke zu. Nur ganz kurze Zeit dauerte die Herrschaft des Wirbelsturms, aber diese kurze Spanne Zeit genügte, um unermeßlichen Schaden anzurichten."" Die größten Schäden durch den Tornado entstanden zwischen dem Bahnhof und der Brückenstraße.