Menzingen (Baden-Württemberg),
Richen (Baden-Württemberg),
Berwangen (Baden-Württemberg)

 19.07.1926 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Aus einer Meldung der Freiburger Zeitung vom 23.07.1926: "Karlsruhe, 22. Juli. Aus den ländlichen Bezirken laufen weitere Nachrichten über Verheerungen ein, die durch das Unwetter entstanden sind. In der Gegend von Eppingen wurden viele Bäume geknickt und Telegraphenstangen umgelegt. In Richen, Berwangen, Zusingen (?), Adelshofen wurde die Ernte bis teilweise 75 Proz. vernichtet. In Menzingen hauste das Unwetter besonders schwer. Auch die Dächer haben größtenteils schwer gelitten. - Der 44jährige Maurer Wilhelm Stoll, der mit dem Ausbessern eines Daches beschäftigt war, fiel so unglücklich heran, daß er, ohne das Bewußtsein wieder erlangt zu haben, nach wenigen Minuten starb." (Quelle: Universitätsbibliothek Freiburg) - Die genannten Orte liegen bei Eppingen auf einer Linie, die Entfernung von Menzingen nach Berwangen beträgt etwa 16 Kilometer.