Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen)

 05.07.1999 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Ein Tief zog von Frankreich nach Norddeutschland. In seinem Bereich gab es heftige Regenfälle, die teilweise gewittrig durchsetzt waren. "Neben den ergiebigen Regenfällen wurden in den frühen Morgenstunden örtlich auch Großtromben beobachtet, die sich im Rheingebiet im Bereich der Kaltfront entwickelten. Eine diesbezügliche Meldung lag aus Düsseldorf vor, wo erhebliche Schäden zu verzeichnen gewesen waren." (Quelle: Berliner Wetterkarte vom 05.07.1999)