Neuglobsow (Brandenburg)

 Jahr 1993 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Datum nicht bekannt, Jahr 1992/93 - Ein Tornado bildete sich über dem Stechlinsee und zog am Rande von Neuglobsow an Land. Hier gab es erhebliche Schäden in einem Waldstück sowie meist leichte Schäden in Neuglobsow selbst an. Ein Augenzeuge berichtet in einem Bericht des Deutschlandradio: "Mensch, 'ne Windhose haben wir mal gesehen vor ein paar Jahren. Mein Vater war grade unten im großen Schuppen und da war es noch windstiller wie heute. Da sag ich zu meinem Vater: 'Vater hör doch mal, wir haben doch noch nie von Rheinsberg drüben den Zug gehört'. Und dann kam die schwarze Wand. Dann hat sich so eine Wassersäule hochgeschoben im See, grad auf dem Weg zum Badestrand. Dann auf halber Strecke, als wenn jemand ein Kommando gegeben hätte, ging die Säule rein in den Wald. Das war Wahnsinn, als wenn die Förster Holz gemacht haben. Wie ein Strich ist sie durch Neugblobsow gewandert. Bei mir auf' Grundstück ist oben bloß die Kiefer abgebrochen, ...war schon irre..." Das genaue Datum konnte auch in einem Gespräch mit dem Augenzeugen bisher nicht geklärt werden.

Der Stechlinsee (Deutschlandradio, 14.10.07)
Tornado in Neuglobsow (Skywarn)