Helgoland (Schleswig-Holstein)

 09.09.1913 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
14 Tote bei Absturz eines Luftschiffes: "L 1 - Grabstellen für Kapitänleutnant Hanne sowie Kurt Puzicha, dem langjährigen Vorsitzenden der Marine Luftschiffer Kameradschaft Hamburg: Über das Grabmal Hanne heißt es in dem Katalog des Friedhofs Ohlsdorf:: "Herr Kapitänleutnant Günther Hanne führte das Luftschiff L1 (erstes Marineluftschiff), das anlässlich der Herbstmanöver am 09.09.1913 vor Helgoland in eine Windhose geriet und in der Nordsee zerbarst. Es gab nur wenige Überlebende." Auf der Düne vor Helgoland ist seinerzeit für die untergegangene Besatzung der L1 sowie für die Toten der Torpedoboote "S 178" und "G 171" sowie des Hebebootes "Unterelbe" ein Ehrenmal errichtet worden, das jedoch durch die Kriegsereignisse in Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Das Denkmal wurde 1968 durch den Deutschen Marinebund wieder hergestellt." (Quelle: Harry C. Redner). Durch das Unglück kamen 14 Soldaten ums Leben.

Besuch an den Gräbern ehemaliger Luftschiffer ( Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.)
Luftschiffkatastrophen ( Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V.)