Elters (Hessen)

 22.07.1914 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
"Elters, 22. Juli 1914. Heute, gegen 1/2 1 Uhr konnte man am östlichen Himmel eine merkwürdige Beobachtung machen. In beträchtlicher Höhe stand im Osten eine dunkle Wolke, aus dieser löste sich langsam nach unten ein walzenförmiges Gebilde, nach unten zugespitzt, mit der Wolke trichterförmig zusammenhängend und mit der Spitze die Erde berührend. So stand der dunkelgefärbte Kegel wohl 20 Minuten senkrecht zwischen Wolke und Erde. Dann bewegte er sich nach oben und verschwand in der dunklen Wolke. Die Erscheinung hatte das ganze Dorf auf die Beine gebracht. Es war für alle eine nie gesehene Erscheinung. War es eine Windhose? Um 1/2 12 Uhr bildete sich daselbst ein Gewitter." (Quelle: Gudd, Martin; Gewitter und Gewitterschäden im südlichen hessischen Berg- und Beckenland und im Rhein-Main-Tiefland 1881 bis 1980)

Gewitter und Gewitterschäden im südlichen hessischen Berg- und Beckenland und im Rhein-Main-Tiefland 1881 bis 1980 ( Uni Mainz)