Langhecke (Hessen)

 31.03.2015 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Datum unsicher. Dazu der Bericht von Bernold Feuerstein: "Ich habe beim Wandern einen sehr verdächtigen Sturmschaden bei Langhecke (Ortsteil von Villmar) gefunden. Es handelt sich um eine recht schmale (gut 50 m) aber nicht sehr lange (wenige 100 m) Schneise in einem dichten, aber stabil wirkenden Fichtenbestand, der praktisch einen Totalschaden erlitten hat. Viele Bäume sind geworfen, einige gebrochen. Fallrichtung nicht einheitlich, z. T. liegen Bäume verschiedene Fallrichtungen übereinander. Bei geworfenen Exemplaren zusätzlich deutliche Druckschäden zu sehen. Ich schätze die Intensität auf T3/F1. In der weiteren Umgebung nur isolierte Schäden. Über den Zeitpunkt kann ich (außer dass der Schaden recht frisch ist) wenig sagen. Es könnte bis zu den Stürmen in der Karwoche zurückgehen, aber evtl. auch jünger (nächtliches Gewitter am 26.04.)."

Tornadoschäden Villmar-Seelbach (Facebook)