Rothenuffeln (Nordrhein-Westfalen)

 05.07.2015 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 16:30 Uhr MESZ. Aus einer Meldung des Mindener Tageblattes vom 06.07.2015: "Blitze, Hagel und Regen: Sturm überrascht Veranstalter im Mühlenkreis - In Rothenuffeln krachte eine Eiche in das alte Gasthaus am Griepshop. Minden/Hille (mt). Für den Deutschen Wetterdienst war es ein durchschnittliches Gewitter, das am Sonntagnachmittag über den Mühlenkreis hinweg gezogen war ? zumindest aus statistischer Sicht. Alles andere als durchschnittlich hingegen war der Aktionstag des Heimatvereins Rothenuffeln, der von dem Gewittersturm jäh beendet wurde. ?Das kam aus dem Nichts?, sagte Torsten Siemon, der als Vereinsvorsitzender hautnah mit dabei war. Besonders die großen Pavillon-Zelte hatten dem Wind eine Angriffsfläche geboten. Damit sich Gäste, die darunter Schutz vor dem Regen gesucht hatten, in Sicherheit bringen konnten, hatten einige Vorstandsmitglieder versucht, die Zelte am Boden zu halten. Dabei wurde ein Helfer mehrere Meter mit in die Luft gehoben und erlitt Prellungen am Brustkorb, berichtet Siemon. Weitere Verletzte hat es offenbar nicht gegeben, die Menschen fanden im Heuerlingshaus und in der Kulturscheune Unterschlupf. Nur wenige Minuten, nachdem die Windhose gegen 16.30 Uhr über den Kurpark in Rothenuffeln hinweggezogen war, war auch schon alles vorbei ? und das Festgelände verwüstet. Von den vier Zelten, die der Verein aufgestellt hatte, ist nur noch eins intakt, auch die Aussteller haben vermutlich größere Verluste erlitten. ?Ich habe so etwas noch nicht erlebt, das war fast wie ein Tornado?, sagt Heimatpfleger Uwe Meyer. Dass trotz Gewitter, Sturm und Hagel noch alles einigermaßen glimpflich ausgegangen ist, führt er auch auf die Arbeit der Feuerwehr zurück, die sich schnell zum Beispiel umgestürzte Bäume gekümmert habe: ?Die haben großartig zusammengearbeitet.? Auch die Mitarbeiter des Heimatvereins hätten schnell reagiert und gerettet, was zu retten sei, sagt ein Augenzeuge."

Blitze, Hagel und Regen: Sturm überrascht Veranstalter im Mühlenkreis (Mindener Tageblatt, 06.07.15)