Korbach (Hessen)

 05.07.2015 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 19:30 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der HNA vom 06.07.2015: "Unwetter-Bilanz: Bäume stürzen auf Gräber, Blitz trifft Kilian - Waldeck-Frankenberg. Nach dem schweren Unwetter am Sonntag über Waldeck-Frankenberg sind erst am nächsten Morgen alle Schäden deutlich geworden. Vielerorts gab es sintflutartige Regenfälle und Hagel, Blitz und Donner und orkanartige Sturmböen. Vor allem der Nordkreis war betroffen. Mehrere Feuerwehren rückten aus, um zum Beispiel umgestürzte Bäume zu beseitigen, vollgelaufene Keller leerzupumpen oder verstopfte Gullyeinläufe zu reinigen. Es entstanden teils hohe Schäden. Über Korbach tobte das Unwetter gegen 19.30 Uhr. Starkregen ergoss sich über der Kreisstadt. Einige Straßen wurden überflutet, unter anderem die Arolser Landstraße unter der Eisenbahnbrücke. Dort stecken mehrere Autos fest. [...] Auf dem und rund um den Korbacher Friedhof riss der Sturm zahlreiche Äste ab, eine große Birke brach in einer Höhe von gut zwei Metern ab und kippte auf mehrere Gräber. Der Friedhof müsse vermutlich am Montag für Besucher vorerst gesperrt werden, sagte am Abend Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt, der als Grund für die in diesem Gebiet verstärkten Schäden eine Windhose sieht. ?An anderen Stellen ist überhaupt nichts passiert?, meine Schmidt. Die Stadt werde Fachfirmen hinzuziehen, um die vielen Unwetterschäden zu beseitigen. Auch müssten wohl viele Bäume daraufhin untersucht werden, ob weitere Äste gebrochen seien und entfernt werden müssten. Die Heerstraße in Korbach wurde halbseitig gesperrt, da dort am Fahrbahnrand der Stamm eines großen Baumes regelrecht gespalten wurde. [...]"

Unwetter-Bilanz: Bäume stürzen auf Gräber, Blitz trifft Kilian (HNA, 06.07.15)