Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

 07.07.2015 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 20:10 Uhr MESZ. Sehr gut ausgeprägte Wallcloud und Schäden im Hallenser Stadtgebiet. Betroffen sind besonders die Stadtteile Lettin und Trotha. Augenzeugen sprechen von der Beobachtung eines Tornados. Aus einer Meldung der Mitteldeutschen Zeitung vom 07.07.2015: "Besonders erheblich sind die Schäden offenbar im Norden von Halle (Kröllwitz, Dölau). "Hier war die Hölle los", berichtete Online-Redakteur Alexander Schultz per E-Mail, "überall entwurzelte Bäume auf den Straßen, Garagen und Grundstücken. Die Leute sprechen von einem Tornado." In einem Waldstück gegenüber dem Edeka-Markt in Heide-Nord habe der Sturm eine Schneise geschlagen und dabei rund 50 Birken umgeknickt. Vermutlich sei dort eine Windhose durchgefegt. Auch in Trotha wurde ein Tornado beobachtet."

Verdachtsfall Lettin, Trotha (Skywarn)
Schwergewitter 07.07.2015 (Wetter Halle)
Tornadoverdacht Halle (Saale) bis Delitzsch (Beobachtungen/Schäden) (WZ-Forum)
Unwetter verwüstet Region (Mitteldeutsche Zeitung, 07.07.15)
Wallcloud bei Halle (WZ-Forum)
Fotos der Schäden (Facebook)
Radarbild (Kachelmannwetter)