Lauscha (Thüringen)

 07.07.2015 / Stärke (n. bek.) Kein Tornado
Zeitpunkt: früher Abend. Aus einer Meldung von inSüdthüringen.de vom 08.07.2015: "Windhose hinterlässt in Lauscha immense Schäden - Ein Bild der Verwüstung bietet sich unmittelbar nach dem Unwetter, das in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, über dem Rennsteig nieder ging. Blitzeinschlag, umgefallene Bäume und Stromausfälle waren die Folge. Richtig stark hauste eine Windhose in Lauscha. Dicke Bäume und Äste landeten auf öffentlichen Wegen und Straßen, als eine Windhose durch den Steinachgrund fegte. Glück im Unglück hatte dabei das Schwimmbad, das erst am Dienstag in die Saison gestartet war. Der Sturm tobte sich um das Wald herum aus, während noch Besucher vor Ort waren. Nach deren Aussagen wurde innerhalb von nur etwa zwei Minuten ein kompletter Baumbestand am Steilhang nieder. Nach diesen wenigen Minuten sei alles vorbei gewesen und es habe wieder Windstille geherrscht." Ein Video mit Luftaufnahmen der Schäden deutet sehr in Richtung Downburst (Gewitterfallböe).

Windhose hinterlässt in Lauscha immense Schäden (inSüdthüringen.de, 08.07.15)
Windhose legt Wald in Lauscha in zwei Minuten flach (YouTube)