Bad Sachsa (Niedersachsen)

 07.07.2015 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: früher Abend. Aus einer Meldung des NDR vom 08.07.2015: "Windhose zieht durch Bad Sachsa - In Bad Sachsa im Südharz richtete eine Windhose ebenfalls schweren Schaden an. Mehrere Häuser und ein Schwimmbad waren laut Polizei von dem Wetterphänomen betroffen. Dächer seien teilweise abgedeckt und Schornsteine heruntergerissen worden. Menschen seien jedoch nicht verletzt worden. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehr als 100.000 Euro." - Aus einer Meldung der Welt vom 08.07.2015: "Bad Sachsa (dpa/lni) - Ein heftiger Gewittersturm hat im Südharzer Ferienort Bad Sachsa erhebliche Verwüstungen angerichtet. Dabei wurden Dächer von Freizeit-Einrichtungen und Wohnhäusern abgedeckt. Andere Gebäude wurden durch herumfliegende Teile beschädigt, teilte die Polizei in Bad Lauterberg am Mittwoch mit. Menschen wurden aber nicht verletzt. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf mehrere Hunderttausend Euro. Detlef Schulz (55) war am Dienstagabend mit seinem Hund spazieren, als er von der Unwetterfront im Ort überrascht wurde. Neben ihm stürzten Bäume um, Dachteile eines Indoor-Spielplatzes wirbelten durch die Luft. «Das war unglaublich, welche Kräfte da gewirkt haben. Es war eine unvorstellbar heftige Böenwalze», sagte Schulz am Mittwoch. Schäden gab es aber nicht im ganzen Ort, der Sturm wütete nur auf einer etwa 500 Meter breiten Schneise. Die Gewitterfront hatte am Dienstagabend etwa 15 Minuten über Bad Sachsa getobt, sagte Ortsbrandmeister Karl-Heinz Woyda. Extreme Sturmböen sorgten dafür, dass bei einer Tennishalle die Hälfte des Daches weggerissen wurde. Ziegel und Balken seien herumgewirbelt worden. «Sie schlugen in Nachbargebäude ein», sagte Woyda. Betroffen war auch eine Bowlingbahn. «Es ist ein Riesenglück, dass sich dort gerade keine Leute aufhielten», sagte der Ortsbrandmeister. Von einigen Gebäuden seien Schornsteine und Antennenteile abgestürzt. Der Sturm riss auch ein Gewächshaus weg. «Es ist zwei Grundstücke weitergeflogen», sagte der Ortsbrandmeister. Zudem wurden zahlreiche Bäume umgeworfen. Die Straße von Bad Sachsa in den Nachbarort war durch umgestürzte Stämme blockiert. Auch auf dem derzeit ungenutzten Parkplatz eines Hotels türmten sich umgeworfene Eichen. Es werde längere Zeit dauern, alle Schäden zu beseitigen, sagte Woyda." Der Bericht in der Zeitung "Die Welt" lässt auf einen Downburst als Ursache schließen.

Verdachtsfall Bad Sachsa (Skywarn)
Gewitter und Windhose richten schwere Schäden an (NDR, 08.07.15)
Schwere Schäden durch Gewittersturm in Bad Sachsa (Die Welt, 08.07.15)