Wolfen (Sachsen-Anhalt)

 14.07.2012 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen Mittag. Meldung einer Windhose in den Medien. Aus einer Meldung des Deutschen Ruderverbandes e.V., vom 22.07.2012: "Die erste RBL-Etappe in der Geschichte Sachsen-Anhalts war eine ganz besondere. Was war passiert? Am Morgen während des Zeitfahrens fegte ein Unwetter über die Goitzsche-Stadthafen-Arena hinweg. "Nachdem sehr starken Südwind des Vormittags zog plötzlich eine Windhose über die Strecke, bei der die gesamte Wetterlage drehte. Hierbei entstand wohl auch die Windhose. Dabei ging leider wertvolle Technik baden, ebenso wie der eine oder andere Achter samt Besatzung. Auch eine Hüpfburg wurde weit aufs Wasser geweht. Das war schon sehr aufregend, aber wir hatten viele helfende Hände die zwischendurch mit angepackt haben und wir sind froh, dass niemand ernsthaft verletzt wurde und die Rennen danach weiter gestartet werden konnten", so RBL-Organisator Nils Budde nach dem schweren Seegang des Vormittags. "

Windige 2. Etappe der flyeralarm Ruder-Bundesliga in Sachsen-Anhalt (Deutscher Ruderverband e.V., 22.07.12)