Aachen (Nordrhein-Westfalen)

 28.07.2008 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 18:00 Uhr MESZ. "Etwa um 17:30 Uhr zog ein starkes Gewitter aus der Eifel nach Aachen.Zuerst sah Sie wie eine Cumulonimbus incus aus mit einer schönen Eiskrone, doch etwa 15-20 Min. später entstanden Mamatuswolken. Hinter den Mamatuswolken ging die Wolke sehr steil bergab. Nun war es eindeutig eine Cumulonimbus Mama (Superzelle. Als sie über Aachen war entstahnt ca.5km westlich von Aachen-Brand ein Wallcloud der rotierte. Es bildete sich ein Rüssel (unter dem Rüssel entstanden kleine Wolken und der Rüssel wuchs). Direkt neben Brand kamen Hagelkörner von etwa 1cm Durchmesser runter, sehr starker Sturm und \"Monsunregen\" lissen Gulideckel hoch schiessen ,so dass ein Auto beschädigt wurde,größere Gegenstände flogen durch die Gegend z.B. große Äste, Stühle etc." (Quelle: Skywarn-Onlineunwettermeldung)