Asperg (Baden-Württemberg)

 16.04.2016 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 10:45 Uhr MESZ. Aus einer Meldung des Presseportals vom 16.04.2016: "Unwetter hat verletzte Passanten und Sachschäden zur Folge. 16.04.2016 ? 16:57 - Ludwigsburg (ots) - Am Samstag zog ein Unwetter geprägt von einer starken Windböe kurz vor 11.00 Uhr über Asperg hinweg. Der Integrierten Leitstelle Ludwigsburg wurde mitgeteilt, dass mehrere Personen, die sich gerade auf dem Marktplatz befanden, durch umgestürzte sowie umherfliegende Marktschirme des Wochenmarkts leicht verletzt wurden. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes, der mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort war, wurde festgestellt, dass sowohl ein 92jähriger Passant als auch eine 29jährige Passantin von umstürzenden Schirmen getroffen wurden und sich dabei Verletzungen zuzogen. Der 92Jährige kam zudem noch in der Folge zu Fall. Die Passanten wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Derzeit wird von leichten Verletzungen ausgegangen. An den Marktständen sowie den Warenauslagen entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Einer der Schirme wurde dabei über mehrere hundert Meter weiter ostwärts getragen und dann in der Seestraße liegend aufgefunden. Im Bereich der Seestraße selbst, hatte sich ein Teil eines Wellblechdaches auf einem Firmengebäude abgelöst und musste durch die freiwillige Feuerwehr Asperg, die mit fünf Fahrzeugen, zwanzig Einsatzkräften sowie Mitarbeitern des örtlichen Bauhofs vor Ort war, abgesichert werden. Eine Schadenshöhe liegt derzeit nicht vor. Östlich der Bahnlinie lagen einige Mülleimer auf der Seite. In der Hohenzollernstraße lagen zwei Krafträder auf dem Boden. Auf der Bundesautobahn 81 zwischen den beiden Anschlussstellen Ludwigsburg Nord und Süd wurde durch Verkehrsteilnehmer mitgeteilt, dass loses Gehölz auf die Durchgangsfahrbahn geweht wurde und dort zum Liegen kam. Ein Pkw überfuhr dieses, wodurch 3.000 Euro Sachschaden entstand. Das Geäst stammte von einem Baum in der Hohenzollernstraße. Glücklicherweise waren bis zu den Nachmittagsstunden keine weiteren Verletzten bzw. Sachschäden zu beklagen." - Ein Tornado konnte bisher nicht eindeutig nachgewiesen werden.

Verdachtsfall Asperg (Skywarn)
Unwetter hat verletzte Passanten und Sachschäden zur Folge (Presseportal, 16.04.16)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter.com)