Wassenberg (Nordrhein-Westfalen)

bild
 20.07.2014 / Stärke (F1) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 15:20 bis 15:28 Uhr MESZ. Im Bereich der Stadt Wassenberg gab es erhebliche Schäden, zahlreiche Bäume stürzten auf Straßen, Autos und Häuser. Es gibt deutliche Hinweise auf einen mutmaßlichen Tornado im Stadtteil Birgelen. Mehrere Augenzeugen konnten hier eine deutlich rotierende Trichterwolke beobachten. Anwohner berichteten über ein ungewöhnliches Summen in der luft, das immer lauter wurde. Die ganze Luft war von diesem Summen ausgefüllt. Ein Trampolin mit einem Durchmesser von 5 Metern flog über drei hohe Zäune hinweg drei Grundstücke weiter und landete auf einer Gartenhütte. Die Schäden setzen sich von dort aus fort über Dalheim-Rödgen bis nach Arsbeck. - Aus einer Meldung des WDR vom 21.07.2014: "Windhose wütet in Wassenberg - Es war kurz aber heftig: Eine Windhose ist am Sonntag Nachmittag (20.07.) über den Kreis Heinsberg hinweg gefegt. Besonders erwischt hat es Wassenberg: Hier stürzten Bäume um und richteten erheblichen Schaden an. Zum Glück wurde niemand verletzt." Ein Augenzeuge: "Am Sonntag, 20.07.2014 um 15.28 Uhr in Wassenberg-Birgelen ein lautes Summen in der Luft. Trichter aus den Wolken bis kurz über den Boden. Starke Sturmböen, Zinkbleche von Hauswand abgerissen, Dächer abgedeckt. Als der hagel kam, brach der Trichter zusammen."

Tornadoverdacht in Wassenberg
Foto aus Birgelen (Facebook)
Weitere Fotos aus Birgelen (Facebook)
Unwetterschäden in Wassenberg (Facebook)
Schweres Unwetter über Wassenberg und Wegberg (Polizeireporter, 20.07.14)
Windhose wütet in Wassenberg (WDR, 21.07.14)
Wassenberger Wald ist wieder offen (RP Online, 31.10.14)