Eschweiler (Nordrhein-Westfalen)

 15.06.2016 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 18:32 Uhr MESZ. Beobachtung einer Trichterwolke an der Bahnstrecke zwischen Aachen und Köln. "Ich bin gerade durch ein Unwetter gefahren und konnte gegen 18:32 etwa diese sich schnell drehende Wolke aufnehmen. Ich hatte versucht noch ein Video zu machen, aber als ich den Auslöser gedrückt habe, kamen Bäume, ein Tunnel und danach hat es so stark geregnet, dass ich nichts mehr sehen konnte. Der Zug fuhr in Aachen um 18:18 ab und kam 19:12 in Köln an. Ich bin zu der Zeit, als ich das Bild gemacht habe, um 18:30 etwa aus Stollberg rausgefahren, Richtung Eschweiler, als mir die Wolke auf der rechten Seite des Gleises aufgefallen ist. Am Ende des Bahnhofs habe ich das Bild gemacht. Kurz danach bin ich noch relativ nah an der Wolke vorbeigefahren, sodass ich genau sehen konnte, wie sie sich gedreht hat und der Regen wie Schleier umhergewirbelt wurde. Es sah aber zu dem Zeitpunkt nicht so aus, als wenn es bis zum Boden ging. Mehr konnte ich dann leider nicht mehr sehen. Als ich gegen 18:34 in Eschweiler war, hat es sehr stark geregnet. In dem Video sieht man praktisch nichts durch die Bäume. Für den Bruchteil einer Sekunde kann man etwas zwischen den Bäumen sehen." Foto und Video liegen vor.

Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter.com)