Huntlosen (Niedersachsen)

 26.05.1958 / Stärke (F2) Bestätigt
Zeitpunkt: gegen 02:30 Uhr MEZ. Aus einer Meldung der Oldenburger Nachrichten vom 28. Mai 1958: "Huntlosen-Sage. Auf 100 000 DM wird der Schaden geschätzt, den ein Unwetter am zweiten Pfingsttag in Huntlosen und Umgebung anrichtete. Zentnerschwere Dachteile wurden durch die Luft geschleudert und knorrige Eichen entwurzelt, wie wir gestern bereits kurz berichteten. Stundenlang zog von Mitternacht bis zum Morgen ein Gewitter im Landkreis dahin, das anscheinend vor der Hunte stehen blieb. Es blitzte und donnerte ununterbrochen. Gegen 2.30 Uhr blieb der Himmel in der stockfunklen Nacht plötzlich sekundenlang hell erleuchtet und nach einem gewaltigen Donnern und Krachen setzte ein orkanartiger Sturm ein, der innerhalb weniger Minuten einen gewaltigen Schaden anrichtete."

Tornado in Huntlosen am 26.05.1958