Pelzkuhl (Mecklenburg-Vorpommern)

 03.08.2014 / Stärke (F1) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 02:30 Uhr MESZ. Kleinräumiges Sturmereignis mit erheblicher Geräuschkulisse und einigen Schäden auf zwei Dauercampingplätzen und in einer Ferienhaussiedlung am Pälitzsee nahe Strasen. Das Sturmereignis trat auf der rechten Seite des Großen Pälitzsees auf. Dort befinden sich in Abständen zwei Dauercamperplätze und eine Ferienhaussiedlung. In Abständen konnte man Schneisen erkennen, in denen es nach Augenzeugenberichten und Schadenfotos besonders wüst aussah. "Zum Zeitpunkt des Unwetters konnte man nichts erkennen. Man hörte noch nicht mal richtig die Bäume fallen, knacken etc. Es sind Bäume, Äste, Vorzelte, Kanus - die sich an Land befanden - rumgeflogen. Wohnwagen schwebten und wackelten hin und her. Auf dem mittleren Dauercamper gibt es stabile Stahlgerüste für die Überzelte. Die haben ordentlich was abgehalten. Auf dem anderen Zeltplatz sah es noch viel schlimmer aus. Dort gibt es nur Holzgerüste." - Fotos der Schäden lassen teilweise ein leicht konvergentes Schadensmuster erkennen, was auf einen Tornado hindeuten könnte.