Moorburg (Hamburg)

 22.06.2017 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: 11:38 bis 11:39 Uhr MESZ. Beobachtung einer Trichterwolke vom Flughafen Fuhlsbüttel und anderen Orten nördlich der Elbe aus in Richtung Südsüdwesten. Geschätzte Entfernung etwa 10 Kilometer, in Bodennähe von einigen Augenzeugen zeitweise Staubaufwirbelung beobachtet. Dabei handelte es sich nach einer ausführlichen Untersuchung des Deutschen Wetterdienstes und des Max-Planck-Instituts für Meteorologie nicht um einen Tornadofuß. In einem Video ist zu sehen, wie sich eine Funnelcloud ausbildet, und einen Zeitschritt weiter, westlich des Fernsehturmes sich eine weitere Achse mit Wolkenfetzen erahnen lässt. Unten ist zu erkennen, dass eine Schornsteinrauchfahne sich verändert. Des Weiteren sieht man zwischen Fernsehturm und Michel, wie Staub aufgewirbelt wird. Ein Nachweis eines durchgehenden Wirbels bis zum Boden ergibt sich nicht.

Umfangreiche Analyse zum Fall (Meteorologisches Institut Uni Hamburg)
[Verdacht] 22.06.2017 Hamburg (HH) (Skywarn)
Video der Trichterwolke (YouTube)
Weiteres Video der Trichterwolke (YouTube)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter.com)