Rödelhausen (Rheinland-Pfalz)

 10.08.2014 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: früher Abend. Aus einer Meldung der Rhein-Zeitung vom 11.08.2014: "Rödelhausen: Windhose wütet 20 Sekunden lang - Rödelhausen ? Ein lauter Knall, dann fliegt ein Blechdach 50 Meter durch die Luft, und auf der Hunsrückhöhenstraße brettert ein Fiesta in eine umgestürzte Buche. Der Fahrer muss verletzt ins Krankenhaus. Nach 20 Sekunden ist der Spuk vorbei. Es ging rasend schnell am Sonntagabend. In Rödelhausen ist glücklicherweise niemand auf der Gasse, als ein heftiger Gewitterschlag, begleitet von einer Windhose großen Schaden in Rödelhausen anrichtet. Ein großer Schuppen, verliert innerhalb von Sekunden sein Blechdach, das mit tonnenschweren Holzbalken und Stahltägern einfach durch die Luft wirbelt und 50 Meter weiter an der Garage als zusammengefalteter Klumpen Blech aufgehalten wird, bevor es in ein Wohnhaus kracht. Zuvor durchtrennen die Dachteile noch eine Stromleitung, sodass im Dorf kurzfristig der Strom ausfällt. Auf der anderen Straßenseite des Schuppens fliegen Dachpfannen weg und machen zwei große Gebäude undicht. Die Pfannen liegen auf den Grundstücken überall verstreut. Zur gleichen Zeit befährt ein Rödelhausener die Hunsrückhöhenstraße in Richtung Kappel. In einem Waldstück bemerkt er zu spät eine umgestürzte mächtige Buche, die die Straße blockert. Der Fiesta brettert noch über die ersten stärkeren Äste hinweg, bevor das Auto vor dem dicken Stamm zum Stehen kommt. Der Fahrer wird verletzt ins Krankenhaus eingeliefet. Die B327 ist nach wie vor blockiert. Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei brauchen noch eine Weile, bis die starken Stämme zersägt sind und die Fahrbahn wieder frei geräumt werden kann. Der Straßenabschnitt zwischen der Kappeler Kreuzung und der Abzweigung nach Rödelhausen ist gesperrt. Die Polizei hat eine Umleitung über den Blümlingshof bzw über Schwarzerden eingerichtet."

Rödelhausen: Windhose wütet 20 Sekunden lang (Rhein-Zeitung, 11.08.14)