Sonsbeck (Nordrhein-Westfalen),
Lüttingen (Nordrhein-Westfalen)

 26.08.2011 / Stärke (F2) Bestätigt
Zeitpunkt: ca. 12:40 bis 12:45 Uhr MESZ. Einzelne Schäden zunächst in Sonsbeck: Die Feuerwehr wurde um 12:43 Uhr wegen umgestürzter Bäume zum westlichen Ortseingang an der Balberger Straße alarmiert. Der Tornado zog in Richtung Nordost und entwurzelte mehrere Bäume, am Sportplatz wurde ein Ballfangzaun beschädigt, zwei Bäume stürzten auf die Trauerhalle am Friedhof und dort geparkte PKW. Außerdem wurden diverse Bäume und Hausdächer beschädigt sowie das Materiallager eines Industriebetriebes durcheinander gebracht. Weiter nordöstlich erhebliche Schäden an einigen Gebäuden in Xanten-Lüttingen. Aus einer Meldung der Rheinischen Post vom 26.08.2011: "Ein heftiges Unwetter fegt seit den Mittagsstunden über den linken Niederrhein hinweg. Besonders betroffen war bislang Xanten. Dort richtete eine Windhose eine Schneise der Verwüstung an. Über Sonsbeck, Xanten und Rheinberg ist das Unwetter zwischen 12.05 und 12.45 niedergegangen. Augenzeugen berichten von einem 40 Meter breiten Wirbelsturm, der Autos und sogar einen Lastwagen mit Anhänger durch die Luft schleuderte (Anm.: am Varusring). Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Ein Haus in Lüttingen wurde völlig zerstört. Zahlreiche Bäume knickten wie Zahnstocher um. Auch durch den Archäologischen Park in Xanten fegte der Sturm und brachte die Bäume zum Einsturz. Die A3 bei Emmerich soll wegen des Unwetters gesperrt sein." Dazu der Augenzeuge Ludger Rodermond: "Auf dem Sportplatzgelände des hiesigen Sportvereins haben wir mit vereinten Kräften die Spuren des Unwetters beseitigt. Dort hatte der Tornado das Dach des Vereinsheims abgedeckt, die Ziegel durchschlugen sogar ein Garagentor. Etliche Bäume wurden regelrecht abgedreht. Den Tornado nahm ich wahr, als gegen 11:45 Uhr die Unwetterfront extrem schnell hereinbrach. Das laute Geräusch "lockte" mich zum Wohnzimmerfenster. Dort sah ich unmittelbar den äußeren Bereich des rotierenden Schlauches und einen Gartenstuhl sowie ein Zaunteil in ca. 20 - 30m Höhe im Kreise fliegen. Instinktiv flüchtete ich erst einmal in den Keller, bis das Geräusch nicht mehr zu hören war. Die entstandenen Schäden sah ich später, entstanden allerdings auf der anderen Seite unseres Hauses. Während das unsrige unbeschadet blieb, wurde bereits das Gebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite arg in Mitleidenschaft gezogen (hintere Seite des Daches abgedeckt und Dachfenster zerstört). Schäden sind auch in Xanten, insbesondere im Archäologischen Park und am "Haus Erprath" zu verzeichnen. Hier in Lüttingen wurde ein Haus vorübergehend unbewohnbar, ca. 3 Dutzend weitere in unterschiedlicher Heftigkeit beschädigt." Aus einer Meldung von Der Westen vom 26.08.2011: "In mehreren Ortsteilen Xantens hob die Windhose Ziegel von den Dächern. Ein Haus in Lüttingen wurde dabei schwer beschädigt. Auch über das Gelände des SSV Lüttingen fegte der Sturm mit Gewalt. Noch am späten Nachmittag versuchten Vereinsmitglieder die schlimmsten Schäden zu beseitigen, die der Wind ins Dach des Vereinsheimes geschlagen hatte. Der kürzlich erst verlegte Kunstrasen auf dem Fußballplatz wurde durch die Windhose herausgerissen. Insgesamt musste die Feuerwehr zu 20 Einsätzen in Xanten ausrücken. Vier Einsätze fuhren die Blauröcke in Alpen und zwei in Sonsbeck. Im gesamten Kreis Wesel waren es 63 Einsätze."

Tornado in Xanten (Skywarn)
Tornado in Xanten-Lüttingen
Schadensanalyse zum Tornado in Xanten von 26.08.2011 (Stormchaser-Niederrhein)
Weitere Fotos der Schäden (Marc Buschmann)
Weitere Fotos der Schäden (Patrick Tenberken)
Sturmschaden (Feuerwehr Sonsbeck)
LKW durch Sturmböe umgeworfen - weitere Sturmfolgen (Polizei NRW, 26.08.11)
Heftiges Unwetter in Xanten (Rheinische Post, 26.08.11)
Fotos: Windhose verwüstet Xanten (Rheinische Post, 26.08.11)
Schwere Schäden durch Windhosen (Rheinische Post, 26.08.11)
Sturm bricht über Xanten herein (Der Westen, 26.08.11)
Die Feuerwehr im Kreis Wesel ist immer noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt. (Radio KW, 26.08.11)
Wirbelsturm zieht durch Xanten (Rheinische Post, 26.08.11)
Tornado in Xanten reißt Bäume und Lkw um (Rheinische Post, 27.08.11)
Echte Nachbarschaft (Rheinische Post, 30.08.11)