Dalheim (Nordrhein-Westfalen)

 26.08.2011 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 12 Uhr MESZ. Aus einer Meldung des Polizei Reporters vom 26.08.2011: "Am Freitag Mittag traf ein Sturmtief die Ortschaft Dalheim-Rödgen völlig überraschend und mit voller Wucht. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Feuerwehr Wegberg zu mehren Einsätzen in Dalheim-Rödgen gerufen. Besonders viel Glück hatte eine Frau, die während der Fahrt mit dem PKW von einem herabfallenden Ast getroffen wurde. Die Wucht des Astes zerquetschte das Dach des Autos. Nur der schnellen Reaktion der Fahrerin ist es zu verdanken, dass sie nahezu unverletzt das Fahrzeug verlassen konnte. Geistesgegenwärtig beugte sie ihren Oberkörper auf die Beifahrerseite. Das beschädigte Fahrzeug wurde von den Einsatzkräften von dem Ast befreit und anschließend abgeschleppt. Ein weiterer Baum stürzte in eine Zufahrt und versperrte somit den einzigen Zugang zum Haus. Aus Sicherheitsgründen wurde die Zufahrt freigeschnitten, damit die Bewohnerin, eine Rollstuhlfahrerin, das Grundstück sicher verlassen konnte. Ebenso hielt ein 80jähriger Baum den starken Windböen nicht stand und zerbrach in zwei Teile. Das halbe Astwerk stürzte lautstark auf ein Hausdach. Aus Sicherheitsgründen wurde das Astwerk zerkleinert. Erst nachdem die Baumkrone vom Hausdach entfernt worden war, wurde die erhebliche Beschädigung auf der gesamten Dachseite sichtbar. Der verbleibende Baumstamm wurde vorsorglich zurückgeschnitten. In Dalheim-Rödgen musste die Feuerwehr Wegberg auf insgesamt sechs Einsatzstellen 10 Bäume entfernen."


26.08.2011, Technische Hilfeleistung - Baum auf Straße, Dalheim-Rödgen (Feuerwehr Arsbeck, 26.08.11)
26.08.2011: Windböen treffen Dalheim-Rödgen mit voller Wucht (Feuerwehr Wegberg, 26.08.11)

Wegberg: Ast fällt auf fahrendes Auto (Polizei Reporter, 26.08.11)
Weitere Fotos von den Sturmschäden in Wegberg (Polizei Reporter, 26.08.11)