Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

bild
 18.08.2011 / Stärke (F1) Bestätigt
Zeitpunkt: kurz nach 19:00 Uhr MESZ. Ein Tornado richtete im Norden der Stadt Heinsberg Schäden an Dächern und Bäumen an. Betroffen waren vor allem die Kempener Straße und die Dresdener Straße. Von Birgelen aus konnte die deutlich rotierende Funnelcloud in Richtung Südwesten etwa 5 Minuten lang beobachtet werden, bis sie sich auflöste. Ob Schäden in Hückelhoven-Altmyhl mit dem Tornado in Zusammenhang stehen, ist noch nicht klar. Dazu aus einer Meldung der Rheinischen Post vom 19.05.2011: "Starkregen, Sturm und Gewitter haben am Donnerstagabend für zahlreiche Feuerwehreinsätze in Erkelenz, Hückelhoven und Heinsberg gesorgt. Das schwere Unwetter ließ mehrere Bäume umstürzen, außerdem wurden Fahrbahnen überschwemmt. Verletzt wurde durch das Unwetter im Kreis Heinsberg nach Angaben der Feuerwehrsprecher niemand. Windhosen waren für die größten Schäden verantwortlich. Alleine in Hückelhoven-Altmyhl wurden 18 Hausdächer zum Teil abgedeckt."

Tornado in Heinsberg
Donnerstag, 18 Aug 2011 - 19:23 Uhr Sturmschäden (Feuerwehr Karken)
Einsätze August 2011 - Altmyhl (Feuerwehr Millich)
Video der Schäden (YouTube)
Unwetter im Kreis Heinsberg (Facebook)
Windhose räumt Dachziegel ab (Aachener Zeitung, 19.08.11)
Heinsberg: Am Tag nach dem Unwetter (Westreporter, 19.08.11)
Schweres Unwetter richtet zahlreiche Schäden an (Rheinische Post, 19.05.11)