Paulinenaue (Brandenburg)

 04.08.2011 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 18:40 Uhr MESZ. Beobachtung einer möglichen Funnelcloud, über möglichen Bodenkontakt ist nichts bekannt: "Ich befuhr am besagten Tag die Kreisstraße von Berge in Richtung Paulinenaue. In höhe des Flugplatzes Bienenfarm (unmittelbarerer Nähe der Bahnstrecke Berlin - Hamburg) fiel mir linksseitig eine komisch wirkende Struktur auf. Da die Straße von Bäumen in diesem Bereich umgeben ist, konnte ich erst nicht erkennen, um was es sich handelt. Bei meiner Weiterfahrt in Richtung Paulinenaue war dann folgendes zu erkennen: Paulinenaue lag am Rand der Gewitterzelle, die überwiegend nördlich vorbei zog. Ich konnte beobachten, wie sich mehrere Wolkenfetzen lösten und immer weiter in Richtung Erdboden zogen. Diese "Wolkenfetzen" verdichteten sich darauf und reichten sehr weiter herunter. Sie verwirbelten stark. Dies war in einem nur sehr eng begrenzen Bereich der Fall. Auch an der Wolkengrenze konnte man eine starke Rotation beobachten. Für mich war nicht eindeutig zu erkennen, ob sich die "Windströmung" bis zum Boden fortsetzte, es sah jedoch sehr dannach aus. Eine Art Schlauch bildete sich, jedoch konnte man dauerhaft durch diese Erscheinung blicken, da es ausschließlich um Wolkenfetzen handelte, jedoch relativ verdichtet. Das Ereignis löste sich nach wenigen Minuten, ich schätze max. 2 Minuten wieder auf. Fotos konnten keine gemacht werden. Ich würde das Ereignis im Bereich "Funnel" einordnen (Bodenkontakt fraglich, Schäden nicht bekannt da es sich um ein Feld/Waldreiche Gegend handelt). Das Ereignis müsste im Bereich Paulinenaue/ Pessin / B5 gewesen sein."

Evtl. Funnel nordwestlich von Berlin (WZ-Forum)