Wasserleben (Sachsen-Anhalt)

 06.06.2011 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: zwischen 17:00 und 17:30 Uhr MESZ. Dazu aus einer Meldung der Volksstimme vom 09.06.2011: "Vier Tage nach dem heftigen Hagelsturm sind die genauen Schäden noch immer nicht exakt zu beziffern. [...] Schätzungen zufolge, sind im Bereich rund um Wasserlebens "Ilsestrandbad" fast 50 Bäume umgestürzt oder abgeknickt. Seit Dienstag werden die versperrten Wege freigeschnitten. An der Wiedereröffnung des Schwimmbades am Freitag hofft man, festhalten zu können. [...] Seit Dienstagvormittag wird rund um Wasserlebens "Ilsestrandbad" aufgeräumt. Der schwere Hagelsturm hatte hier am späten Montagnachmittag ganze Arbeit geleistet (wir berichteten). Mehrere Augenzeugen berichteten inzwischen, eine sogenannte Windhose beobachtet zu haben. Und das gleichermaßen in Langeln, wie über Wasserleben. Und tatsächlich scheint die höchstens 50 Meter breite Schneise am Ilsestrandbad, also mitten durch den Wald, im Nachhinein genau dafür zu sprechen. Direkt neben dem Eingang zum Schwimmbad lagen noch am Dienstag kreuz und quer mehrere Eschen- und Ahornbäume, teilweise mit einem Stammdurchmesser von fast 60 Zentimetern. Anzeichen von morschen Stellen? Fehlanzeige! [...]"

Hagelunwetter Langeln / Tornado Wasserleben ( Wetter-Board)
Hagelsturm hinterlässt ein großes Chaos ( Volksstimme, 08.06.11)
Sturm reißt an der Ilse fast 50 Bäume um ( Volksstimme, 09.06.11)