Marktheidenfeld (Bayern)

 05.06.2011 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 15 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Mainpost vom 06.06.2011: "Dass sich etwas zusammenbraute über der Stadt, war schon eine Weile vor Beginn des Unwetters zu sehen und spüren. Dunkle Wolken zogen aus Richtung Wertheim auf, es war drückend schwül. Noch bevor die ersten dicken Tropfen vom Himmel fielen, fegte der Wind über das Land. Auf dem Festplatz riss eine Windhose mehrere Sonnenschirme um. Beim Versuch, die umherwirbelnden Schirme unter Kontrolle zu bringen, seien ein junger Mann und eine Frau leicht verletzt worden, sagt Kreisbrandinspektor Elmar Väth, der am Bürgerfest in seiner Eigenschaft als stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftskomitees teilnahm."

Ein Donnerwetter mit Folgen ([url=http://www.mainpost.de/]Mainpost, 06.06.11)