Preußlitz (Sachsen-Anhalt)

 30.05.2001 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 13 Uhr MESZ. Nach einer Meldung der Mitteldeutschen Zeitung aus dem Juli 2002 soll eine Windhose aufgetreten sein: "Im Herbst soll aufgeforstet werden. Von unserem Redakteur Andreas Braun. Preußlitz/MZ. Ab Herbst soll im Preußlitzer Wald mit der Aufforstung begonnen werden. Durch eine Windhose Ende Mai 2001 waren hier große Schäden im Baumbestand angerichtet worden (die MZ berichtete). Eine ganze Zeit war das Betreten des Waldes verboten, weil durch abgeknickte Bäume Gefahr bestand, dass Menschen verletzt werden konnten. ..." Aus einer weiteren Meldung derselben Zeitung aus dem Oktober 2001: "Gefahrenstellen sind inzwischen beseitigt: Von unseren Redakteur Aandreas Braun. Preußlitz/MZ. An den 30. Mai kann sich Christel Lux noch gut erinnern. Da erhielt die Pfarrerin aus Preußlitz einen aufgeregten Anruf. Sie solle schnell in den Wald kommen. Gegen 13 Uhr hatte da eine Windhose die Leute aus der Waldsiedlung in Schrecken versetzt und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Zumindestens im Wald, der der Kirche gehört. Auf fünf Hektar wurde großer Schaden angeri ..."