Pilsum 05.06.2019 von
Thomas Sävert
Zeitpunkt: gegen 00:15 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Emder Zeitung vom 05.06.2019: "Sturm verwüstet Straße in Pilsum - Das Unwetter entwurzelte mehrere Bäume, deckte ein Scheunendach halb ab und brachte eine Mauer zum Einsturz. Pilsum. Ein Unwetter ist in der Nacht zu Mittwoch über Ostfriesland gezogen. In Pilsum wurde die Straße Am Pilsumer Ring dabei verwüstet. Dies teilte Kilian Peters, Pressesprecher der Krummhörner Feuerwehr, auf Nachfrage der Emder Zeitung mit. Die Windböen entwurzelten mehrere Bäume, deckten das Dach einer Scheune etwa zur Hälfte ab und brachten eine Mauer zum Einsturz. Die Feuerwehren wurden erstmals gegen 0.55 Uhr wegen einem umgestürzten Baum alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte dann fest, dass gleich mehrere Bäume entwurzelt wurden. Außerdem wurde eine Scheune durch das Unwetter stark beschädigt. Da eine Wand des Gebäudes eingestürzt war, wurde der Bereich abgesichert. Der hinzugezogene Bauhof sperrte darüber hinaus die Straße aufgrund der umgestürzten Bäume ab. Gemeinsam gelang es den Einsatzkräften der Feuerwehr sowie den Mitarbeitern des Bauhofs, einige Bäume aus dem Weg zu räumen. Insgesamt war die Feuerwehr mit drei Einsatzwagen im Einsatz."

Zu den Schäden der Bericht von Caterina Jahnke: "Im Bereich südlich Pilsum ist kein Schaden zu sehen. Der erste Schaden ist tatsächlich ca 300m vor der Stra0e "Pilsumer Ring" ein ziemlich gerupfter Kirschbaum (1). Im Pilsumer Ring selbst hat es drei große Weiden in Richtung Nordwest umgedrückt und kurz dahinter eine Scheune völlig zerstört (das halbe Dach ist abgedeckt, eine Mauer eingestürzt (2). Bei dieser Scheune sollen Metallteile/-platten aus der Dachkonstruktion um 180° verdreht worden sein. Zwischen Weiden und Kirschbaum ist zudem eine Weidenbuche in dieselbe Richtung umgebrochen gewesen. Im Gras konnten wir keine klaren Spuren mehr erkennen. Die Punkte 3-7 markieren immer wieder armdicke abgebrochene Äste oder umgestürzte Bäume, meist einzelne. Bei Punkt 7 zum Beispiel ist die Krone eines alten Kirschbaumes völlig zerrissen. Ich habe hier und von der Scheune keine Bilder gemacht, da die Besitzer dabei waren, die Schäden zu beseitigen. Nun kommen wir in den interessanten Bereich auf Höhe Laybucht. Nummer 8 markiert eine Weide, deren Krone zerbrochen und in sich verdreht ist. Genau gegenüber, auf der anderen Straßenseite im Gerstenfeld, sind die Ehren auf einem Areal von circa 5 x 30 Metern im Uhrzeigersinn gelegt. Daneben war eine kleinere Fläche ebenfalls im Uhrzeigersinn gelegt. Direkt hinter der Fläche sind noch zwei Bäume stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Verfolgt man diese Strecke weiter, endet man ziemlich genau in der Erfurter Straße in Norden, auf der die letzten Schäden gemeldet wurden (mehrere umgestürzte Bäume)."

Pilsum Karte 1
(Quelle: Open Street Map)
Pilsum Karte 2
(Quelle: Open Street Map)
Pilsum Schaeden 1
Pilsum Schaeden 2
Pilsum Schaeden 3
Pilsum Schaeden 4
Pilsum Schaeden 5
Pilsum Schaeden 6
Pilsum Schaeden 7
Pilsum Schaeden 8
Pilsum Schaeden 9
Pilsum Schaeden 10
Pilsum Schaeden 11
Pilsum Schaeden 12
Pilsum Schaeden 13
Pilsum Schaeden 14
© by Caterina Jahnke
Einige Fotos der Scheune, die teilweise einstürzte. In der Verlängerung zum Dach sind in der Luftaufnahme die Bäume zu sehen, die abgebrochen sind.
Pilsum Schaeden 15
Pilsum Schaeden 16
Pilsum Schaeden 17
Pilsum Schaeden 18
© by Joachim Smit-Szkudelski
Pilsum Scheune 1
Pilsum Scheune 2
© by Thomas Weege


zur Tornadoliste von Thomas Sävert

zur Homepage von Thomas Sävert