Ohorn 02.06.2024 von
Thomas Sävert
Ohorn Karte
(Quelle: Open Street Map)
Zeitpunkt: ca. 13:08 bis 13:13 Uhr MESZ. Tornado bei Ohorn, südöstlich von Pulsnitz. Das folgende Video und das Standbild daraus wurden in Ohorn, Bretniger Straße, nahe Abzweigung Hauptstraße aufgenommen:

Ohorn 1
Video des Tornados (ca. 18.1 MB)
Ohorn 2
2. Video des Tornados (ca. 5.4 MB)
© by Sarah G.
Tornado Ohorn/Ostsachsen 02.06.2024.
Ort: Ohorn Hauswalder Strasse bis Abzweig Luchsenburg
Zeitpunkt: 02.06.2024 ca. 13:08-13:13 MESZ
Stärke: F0
Begutachtung Schäden und Zeugenvideos, leider erst 11 Tage später möglich.
Über Facebook konnten Zeugen gefunden werden, die Videomaterial bereitstellten, so dass aus den Perspektiven und einer Info über einen genauen Schadensort das Areal eingekreist werden konnte. Laut Videos entstand die Rotation im Bereich Mittelschenke (Punkt 1) und bildete sich ziehend nach Südosten vor allem südlich der Biogasanlage mit kurzzeitig ausgeprägter stärkerer Drehung bis hin zur A4. Insgesamt war es ein recht stationärer Tornado, laut Videos ggf. sogar etwas tanzend also auch mal rückwärts bewegend.
Beginn des Tornados im Bereich der Mittelschenke. In diesem Bereich sind vereinzelte Dachziegel abgehoben, auch Deckel von Regentonnen sind verschwunden. Die Baumkrone einer Fichte wurde abgeknickt (Bild 01). Ob der Holzstapel auch abgeweht wurde (Bild 02), ist aktuell nicht klar.
Bild 03 zeigt die Zugrichtung etwa SSO über die Wiese. Das dort eingedeckte Dach eines Landwirtschaftsbetriebes soll auch Schäden erlitten haben.
Hinter den Biogasbehältern folgt ein großes Rapsfeld, das unzugänglich ist. Ob der Sendemast aus Stahl (Bild 04) schon immer schiefstand durch SW-Stürme oder durch das Ereignis, bleibt ebenfalls ungeklärt. An einer Eiche unterhalb des Mastes waren abgebrochene Äste zu sehen.
Schließlich konnte an der Kreuzung Luchsenburg direkt an der A4 noch ein typischer Schaden an einer Weide gesichtet werden. Das Gebiet war leider durch einen Schutzzaun nicht zugänglich. Es zeigt , dass nur auf weniger als 5 Meter hohe Geschwindigkeiten erreicht wurden und erklärt die nur geringen Schadmuster, da Gebäude oder Bäume nicht in der Zugbahn standen.
Bericht / Bilder: Jens Tischer / Enrico Tomschke


Ohorn Schäden 1
Ohorn Schäden 2
Ohorn Schäden 3
Ohorn Schäden 4
Ohorn Schäden 5
Ohorn Schäden 6
© by Jens Tischer
Der Bericht von Enrico Tomschke zu den Schäden nahe der Autobahn A4: "Ich habe den Fall mir ebenfalls angesehen. Deutlich war der Touchdownmoment in einer Wiese östlich der Kreuzung Luchsenburgstraße-Hauswalder Str. erkennbar. Im angrenzenden Waldstück gibt es Bruchschäden an arm- bis beindickem Holz. Die Zugrichtung ist klar von der Kreuzung über den Rastplatz bis auf die andere Seite der Autobahn erkennbar, wobei ich auf der östlichen Seite der Autobahn kaum noch nennenswerte Schäden feststellen konnte."

Ohorn Schäden 12
Ohorn Schäden 13
Ohorn Schäden 14
Ohorn Schäden 15
Ohorn Schäden 16
Ohorn Schäden 17
© by Enrico Tomschke


zur Tornadoliste von Thomas Sävert

zur Homepage von Thomas Sävert