Bisher 18 bestätigte und 20 Verdachtsfälle in Hamburg

+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.

Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2019.

Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de
04.07.2018 - Systemmeldung
Juni

22.06.2017Verdacht

Moorburg (HH)
n. bek.

Zeitpunkt: 11:38 bis 11:39 Uhr MESZ. Beobachtung einer Trichterwolke vom Flughafen Fuhlsbüttel und anderen Orten nördlich der Elbe aus in Richtung Südsüdwesten. Geschätzte Entfernung etwa 10 Kilometer, in Bodennähe von einigen Augenzeugen zeitweise Staubaufwirbelung beobachtet. Dabei handelte es sich nach einer ausführlichen Untersuchung des Deutschen Wetterdienstes und [...]
weiterlesen…
August
Juli

13.07.2016Verdacht

bild
Altengamme (HH)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 13:20 Uhr MESZ. Beobachtung eines möglichen Tornados von Winsen/Luhe aus in Richtung Nordosten. Auch eine Beobachtung einer rotierenden Trichterwolke von der Schleusenbrücke der Bundesstraße B404 in Geesthacht in westlicher Richtung liegt vor. Der tatsächliche Ort lag im Bereich zwischen Neuengamme und Altengamme.

Tornadoverdacht bei Altengamme
[...]
weiterlesen…
Juni

07.06.2016Bestätigt

bild
Farmsen-Berne (HH)
n. bek.

Zeitpunkt: Entstehung der Funnelcloud ab 18:17 Uhr, Bodenkontakt des Tornados von 18:21 bis 18:34 Uhr MESZ. Ein Tornado zog in etwa vom Baumarkt Bauhaus an der Bramfelder Chaussee weiter nach Farmsen-Berne. Hier gab es Schäden u.a. im Bereich Bramfelder Weg / Neusurenland. Die Stärke des Tornados lag mindestens im oberen Bereich der Stufe F1.

Tornado in Hamburg
[...]
weiterlesen…

05.06.2016Verdacht

Schnelsen (HH)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 17:00 Uhr MESZ. Beobachtung einer Trichterwolke, Meldung über das Meldeformular: "1. Deutliche vertikale Trombe unter entstehener Gewitterwolke im Rückspiegel auf der A7 gesehen. Wegen Fahrt leider kein Foto. Müsste vom Flughafen ebenfalls sichtbar gewesen sein. Ca. 10 Min. Später hinter Quickborn zweite Trombe (Richtung Westen), ca. 45° geneigt, kurz [...]
weiterlesen…
Mai
Juni

24.06.2012Verdacht

Overwerder Bogen (HH)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 13:55 Uhr MESZ. Schäden durch einen möglichen Tornado im Südosten Hamburgs, nahe Bergedorf. Aus einer Meldung der Bergedorfer Zeitung vom 24.06.2012: "Eine "Windhose", so beschrieben es Augenzeugen, zog Sonntag gegen 14.30 durch die Feriensiedlung in Ochsenwerder. Die Sturmböe zog eine etwa 100 Meter lange Schneise der Verwüstung. Sie war von der Elbe in [...]
weiterlesen…