Bisher 235 bestätigte, dazu 5 Plausible und 189 Verdachtsfälle in Mecklenburg-Vorpommern

NEU! Dark Mode Unterstützung

NEU!
Ab sofort wird der Dark Mode unterstützt. (Meist nur neuere Versionen von iOS / Android!)

Das Design passt sich automatisch an und verfärbt sich schwarz.
Dies erleichtert das Lesen am Abend / in der Nacht, strengt die Augen nicht mehr so sehr an und spart bei OLED Geräten Akku.

iOS:
Einstellungen -> Display -> Modus Hell/Dunkel

Android:
Einstellungen -> Display -> Dunkelmodus

⬇ Einen kleinen Einblick bekommen Sie aktuell im Bild unten ⬇

© Tornadoliste Deutschland
09.02.2020 - Systemmeldung
Februar

09.02.2021Verdacht

bild1
Tilzow (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 16:34 Uhr MEZ, Beobachtungsdauer etwa 90 Sekunden bis zur Auflösung. Beobachtung einer möglichen, weit hinabreichenden Trichterwolke vom Markt in Bergen auf Rügen in Richtung Südsüdwesten und damit vermutlich im Bereich östlich bis südöstlich von Tilzow. Am Boden war - verdeckt von Häusern und Bäumen - ein möglicher Bodenwirbel zu erkennen, es könnte sich [...]
weiterlesen…
Oktober
September

06.09.2020Verdacht

bild1
Heringsdorf (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: gegen 19:30 Uhr MESZ. Beobachtung einer Trichterwolke: "Am 06.09.2020 konnte ich gegen 19:30 Uhr die Bildung einer Trichterwolke von der Seebrücke in Heringsdorf beobachten. Nach ca. 20 Minuten löste sie sich auf."

Trichterwolke vor Heringsdorf
August
Juli

15.07.2020Bestätigt

bild1
Dummerstorf (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: mindestens 16:52 bis 17:10 Uhr MESZ. Beobachtung eines Tornados im Bereich Dummerstorf: "Trichterförmige Wolke, sichtbar ab etwa 16:52, nur kurzer Bodenkontakt gegen 16:55. Die Wolke war bis gegen 17:10 sichtbar. Quasi stationär, also Bewegung erkennbar."

Tornado im Bereich Dummerstorf
April

29.04.2020Bestätigt

bild1
Lübtheen (MV)
F1

Zeitpunkt: gegen 19:40 bis 19:42 Uhr MESZ. Einige leichte Schäden wie abgerissene Dachziegel und ein beschädigter Carport gemeldet. Laut einem Medienbericht sollen Augenzeugen eine "Windhose" beobachtet haben. Aus einer Meldung des Nordkurier vom 30.04.2020: "Windhose zerstört Carport in Lübtheen - Eine riesige schwarze Staubwolke stieg am Mittwochabend über Lübtheen auf. [...]
weiterlesen…
März

12.03.2020Verdacht

Grimmen (MV)
n. bek.

Zeitpunkt: nicht bekannt. Aus einer Meldung der Ostsee-Zeitung vom 12.03.2020: "Heftige Sturmböen sorgten für zahlreiche Feuerwehr-Einsätze in der Region. Am schlimmsten traf es das Prolupin-Werk in Grimmen. Hier flog das gesamte Dach weg. An der Produktionsstätte entstanden erhebliche Schäden." - In späteren Meldungen war von einer "Windhose" als Ursache für die Schäden [...]
weiterlesen…