+++ Sponsor für Tornadoliste gesucht! +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

 

Reichenbach / Oberlausitz (Sachsen)

 23.08.2014 / Stärke (n. bek.) Plausibel
Zeitpunkt: gegen 20:30 Uhr MESZ. Beobachtung eines mutmaßlichen Tornados: "Ich habe leider kein Beweisfoto machen können, da das Ereignis zu kurz war. Ich habe am 23.08.14 gegen 20.30 Uhr zwischen Löbau und Reichenbach einen sehr kurzlebigen Tornado beobachten können. Er war nur schwach auskondensiert, sehr lang und schlaufneförmig, hat stark rotiert und hatte eindeutig Bodenkontakt. Kurz zuvor habe ich das Gewitter ab Dresden verfolgt, es hatte eine schön ausgeprägte Shelf." - und weiter "Kurz vor Ortseingang Reichenbach sah ich einen langen, sehr dünnen und seilartig geformten Tornado, schätzungsweise 300m südlich von mir. Er hatte Bodenkontakt und wirbelte auf dem Feld deutlich zu sehen einiges an Schmutz auf. Von Schäden ist mir nichts bekannt und eine Minute später löste er sich wieder auf. Deshalb schaffte ich es leider nicht mehr, das Ganze festzuhalten."