+++ Sponsor für Tornadoliste gesucht! +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

 

Teuchern (Sachsen-Anhalt)

 16.04.1650 / Stärke (n. bek.) Verdacht
"Am 16. April 1650 gegen Abend erhob sich ein orkanähnlicher Sturm, der überall die größten Verwüstungen anrichtete. In Teuchern stürzte er den starken westlichen Kirchturm um, der im fallen das Schulhaus, einen Teil der Pfarrgebäude und das Kirchendach zertrümmerte. Die Bruchstücke der drei zerschlagenen Glocken wurden bis in den Steinweg hineingeschleudert, nur eine Glocke blieb unversehrt. Es war dies ein harter Schlag für die durch den 30jährigen Krieg fast ganz verarmte Gemeinde, die nicht einmal die Kosten für die Wiederinstandsetzung der Pfarr- und Schulgebäude aufbringen konnte. An einen Wiederaufbau des Turmes war unter solchen Umständen nicht zu denken." (Quelle: Heimatverein Teuchern e.V.)