+++ Sponsor für Tornadoliste gesucht! +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

 

Trostberg (Bayern)

 22.04.1819 / Stärke (F1) Bestätigt
"Elektrische Einigung Alzflusses mit einem Wölkchen. - Am 22. April 1819, Abends nach 8 Uhr, zog zu Trosburg, im Pfarkreise eine schwarze Wolke herab, und senkte sich dergestalt über den Alzfluß nieder, daß die Augenzeugen dafür hielten, es steige aus dem Wasser eine Rauchwolke auf. Sie entzündete sich, und warf, gleich einem Feuerrade, einige Augenblicke leuchtende Kügelchen um sich her, welche im Zerplatzen krachten. Sie zog sich nach dem Wasser von Götzing hin, wo die Aeußerungen des Feuerrades sich über einen am Wasser liegenden Bauerhof viel stärker wiederholten. Zugleich hob ein plötzlich entstandener Wirbelwind - Windhose - unter Sausen und Krachen die Schindeln ab. Der starke Regen, welcher in diesem Augenblicke niederfiel, endete für die Einwohner zwei furchtbare Minuten." (Quelle: Samuel Christoph Wagener: Das Leben des Erdballs und aller Welten - Neue Umsichten und Folgerungen aus Thatsachen: allen Erforschern und Sinnigen Freunden der Natur. Amelang, Berlin, 1828, 760 S.)