+++ Sponsor für Tornadoliste gesucht! +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

 

Berlin (Berlin)
[Region: Schlachtensee]

 08.08.1877 / Stärke (n. bek.) Bestätigt
Aus einer Meldung der Berliner Gerichts-Zeitung vom 11.08.1877: "Das Gewitter am Mittwoch Abend entlud sich mit besonderer Heftigkeit unter einem verheerenden Sturm und wolkenbruchartigen Regen über Zehlendorf und den Grunewald. Eine Windhose richtete in der Forst nicht unbedeutenden Schaden an. Alle Kiefern wurden aus der Wurzel förmlich herausgedreht und umgeworfen. In dem Etablissement am Schlachtensee "zum Khuast" hob der Sturm vier prachtvolle Bäume unmittelbar an dem Pariser Tanzplatz aus der Erde, ohne glücklicher Weise weiteren Schaden zu verursachen. In Folge des heftigen Regens ist das Wasser im Schlachtensee in der Nacht um 2 Fuß gestiegen. Mehrere Blitzstrahlen haben auch in Bäume eingeschlagen und diese zersplittert." (Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, Stiftung Preussischer Kulturbesitz)