+++ Sponsor für Tornadoliste gesucht! +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

 

Schleife (Sachsen),
Halbendorf (Sachsen)

 29.06.2014 / Stärke (F1) Bestätigt
Zeitpunkt: kurz nach 16 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Lausitzer Rundschau vom 30.06.2014: "Windhose fegt über Halbendorfer FKK-Strand - Keine Personen verletzt / Sturm lässt Bäume wie Streichhölzer kippen / Dauercamper wollen sich ihren Urlaub nicht vermiesen lassen. Halbendorf. Sonntag ist nach 17 Uhr eine Windhose über einen Teil des Halbendorfer Sees gefegt und wütete vor allem am FKK-Strand und FKK-Campingplatz. Dass dabei kein Mensch verletzt wurde, grenze schon an ein Wunder, ist Dauercamper Michael Piéc überzeugt. Gudrun und Ralf Thomas wohnen nur wenige hundert Meter vom Halbendorfer See entfernt. Sonntagnachmittag saßen sie in ihrem Wintergarten, tranken gemütlich mit Tochter und Enkelkindern Kaffee. ?Plötzlich braute sich über dem See etwas zusammen, wirbelte höher und riss Wasser mit sich hoch?, beschreibt Gudrun Thomas ihre Beobachtungen. Da sie so etwas schon in Ungarn erlebten, ahnten beide Schreckliches. ?Der Wind drehte sich in Sekundenschnelle, und wir bekamen mächtig Angst um unser Haus, haben schnell sämtliche Rollos runtergelassen.? Bäume auf dem Grundstück knickten um. ?Von einer großen Tanne brach die Spitze ab und krachte haarscharf an den Autos bei uns vorbei. [...] Es sei nur eine Minutensache gewesen. ?Erst hörte ich nur ein Rauschen, und dann polterte und krachte es ringsherum?, schildert Dauercamper Michael Piéc. In einem Bereich von knapp 100 Meter Breite wütete der Sturm und brach starke Bäume wie Streichhölzer um. Vordächer wurden aus den Verankerungen gerissen und wie ein Stück Papier zerfetzt oder flogen durch die Gegend. [...] Erst hätte es nur leicht geregnet, und dann schlagartig nur so gekracht. Michael Piéc meint, es sei wie ein Mini-Tornado gewesen, wie man ihn aus dem Fernsehen kenne. Heidi Pohling zeigt auf den Strandbereich, wo die Böe durchmarschiert sei. ?Die Boote da unten hat es über den Steg auf die andere Seite geschleudert.? [...]" Der Tornado zog von Südwesten her zuerst über den Naturlehrpfad im Großteichgebiet Schleife hinweg, wo einige Bäume umstürzten, teils mit unterschiedlichen Fallrichtungen, dann über den Campingplatz und den See und traf am Ostufer auf den Ort Halbendorf.

Tornado Halbendorf (Skywarn)
Fotos der Schäden
Tornado in der Lausitz Trebendorf 29.06.2014 gegen 16 Uhr (YouTube)
Windhose fegt über Halbendorfer FKK-Strand (Lausitzer Rundschau, 30.06.14)
Diashow: Windhose fegt über Halbendorfer FKK-Strand (Lausitzer Rundschau, 30.06.14)
Diashow: Windhose fegt über Halbendorfer FKK-Strand (Lausitzer Rundschau, 30.06.14)