Kampf gegen Corona


Die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können wir Infektionsketten schneller unterbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.


Corona App


Corona App




© Bundesregierung App
16.06.2020 - Systemmeldung

01.06.1927Bestätigt

Esche (NI)

F3

Mehrere Häuser wurden komplett zerstört. Betroffen war auch Hoogstede-Scheerhorn: "Am 1. Juni ist durch einen Wirbelsturm großen Schaden angerichtet. In der Nachbargemeinde Esche wurden verschiedene Bauernhäuser dem Erdboden gleichgemacht. Scheerhorn und Berge sind teilweise noch schwer geschädigt worden. Das Wohnhaus der Witwe Albers in Berge wurde abgedeckt, die Scheune umgerissen. Die Höfe von Kuiper, Keute und Engbert wurden arg mitgenommen. Schwere Bäume wurden wie Strohhalme geknickt, abgedreht oder auf die Häuser gedrückt. Die Waldungen im Berger Feld wurden teilweise vernichtet, so von Große Lambers, Berge, Alferink und Lahmann, Scheerhorn. In Scheerhorn sind die Heuer-mannshäuser von Hatger und Lahmann stark beschädigfi worden. Bei Nyenhuis nahm der Sturm seinen Weg über den Hof riss alle ihm im Wege stehende Bäume um, dann ging er weiter und beschädigt die Kötterei von Thys noch schwer. Im Scheerhorner Bruch ging der Wirbel hoch und hatte seine Wirkung verloren." (Quelle: Chronik der Schulgemeinde Scheerhorn Berge)

Tornado in Esche am 01.06.1927