+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de

 

Hailfingen (Baden-Württemberg)

bild
 29.07.2013 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 09:50 Uhr MESZ. Beobachtung von drei Funnelclouds: "Diese beiden gut sichtbaren (leider auf den fotos verschwommenen) Funnelclouds entdeckte ich gestern, 29.07.13 gg. 13 Uhr von der B28a zwischen der Anschlussstelle A81 und Rottenburg am Neckar an der Abfahrt Rottenburg-Seebronn. Blickrichtung ist von dort aus in Richtung Rottenburg-Seebronn (Anm.: Norden), Landkreis Tübingen, Ba-Wü. Kurz danach bildete sich kurzzeitig eine dritte. Ich wechselte meinen Standort um näher dran zu kommen, konnte sie aber bei Erreichen eines geeigneten neuen Standorts nicht mehr sehen. Nach Rückkehr zum alten waren sie leider nicht mehr zu sehen."

Funnelclouds bei Hailfingen