+++ Sponsor für Tornadoliste gesucht! +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

 

Mainz am Rhein (Rheinland-Pfalz)

bild
 24.06.2016 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: gegen 14:30 Uhr MESZ. Beobachtung einer Trichterwolke: "Auf der Rückseite eines kurzen, aber heftigen Gewitters mit Starkregen und kleinem Hagel (bis 1cm Durchmesser) bildete sich eine Funnelcloud mit deutlich erkennbarer Rotation aus. Die Fotos entstanden kurz vor Auflösung des Funnels, als der heftige Platzregen und Hagel langsam nachließen und bereits wieder die Sonne zum Vorschein kam. Der Funnel und die Rotation der umgebenden Wolkenbasis konnte über mehrere Minuten (ca. 5 Minuten) beobachtet werden. Der Funnel befand sich von Mainz-Drais aus gesehen im Osten in Richtung Mainz." Fotos liegen vor.

Trichterwolke bei Mainz
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter.com)