+++ Sponsor für Tornadoliste gesucht! +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

 

Eriskirch (Baden-Württemberg)

 10.08.2016 / Stärke (n. bek.) Verdacht
Zeitpunkt: morgens. Tornado auf dem Bodensee vor Eriskirch gemeldet. Dazu aus einer Meldung von schwaebische.de vom 11.08.2016: "Langenargen sz Mindestens zwei Windhosen sind am Mittwochmorgen und Abend offenbar vor Langenargen und Eriskirch über den Bodensee gezogen. Das berichten mehrere SZ-Leser. SZ-Wetterexperte Roland Roth kennt den Grund für das Phänomen ? das für Boote tatsächlich gefährlich werden kann. Die erste Windhose, die SZ-Leser beobachtet haben, ist offenbar am Mittwochmorgen vor Eriskirch aufgetreten: ?Sie hielt sich, mehr oder weniger ausgeprägt, rund 20 Minuten lang und bewegte sich in West/Ost-Richtung?, schreibt Augenzeugin Claudia Jungschmidt an die SZ. Möglicherweise ist der Wirbelsturm mit dem markanten Rüssel auf der Oberfläche des Bodensees sogar in den Morgenstunden mehrmals aufgetreten."

Wasserhosen fegen über den Bodensee (schwaebische.de, 11.08.16)