+++ Sponsoring und Spenden an die Tornadoliste +++

Mit zunehmender Klimaerwärmung kann auch die Gefahr lokaler Unwetter steigen. Auch starke Tornados gehören in Deutschland zum Wettergeschehen dazu, sie sind aber nur wenig erforscht. Dies sollte sich unbedingt ändern, die Schäden durch Tornados gehen allein in Deutschland in jedem Jahr in die Millionen, auch einige Menschen sind bei uns schon durch Tornados ums Leben gekommen.
Die Tornadoliste Deutschland kostet unheimlich viel Zeit und auch einiges an Geld. Seit nunmehr 18 Jahren betreibe ich die Liste, zuerst nur mit wenigen Fällen, inzwischen mit weit über 5000 Fällen, angefangen im Mittelalter bis hin zu den aktuellsten Tornados im Jahr 2018. Damit dies auch so bleibt, suche ich einen Sponsor, um mich noch mehr um die Tornados in Deutschland kümmern und die dabei anfallenden Kosten decken zu können. Interessenten bitte melden unter sponsor@tornadoliste.de, Danke.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, der Tornadoliste Deutschland zur Unterstützung eine Spende zukommen zu lassen - bitte nicht unter 1 Euro, da sonst die Gebühren die Spenden übersteigen.
Wenn Sie kein Paypal-Konto haben, dann schreiben Sie einfach an spenden@tornadoliste.de

 

Wolfen (Sachsen-Anhalt)

 05.04.2018 / Stärke (F0) Bestätigt
Zeitpunkt: gegen 16:55 Uhr MESZ. Meldung einer "Windhose" bei Twitter: "Gegen 17 Uhr gab es eine Windhose in Wolfen-Altstadt bzw im gebiet der Film bis hin zum Jahnstadion. Dort kam es zu abgedeckten Dächern. Aktuell ist durch Aufräumarbeiten die Jahnstarße höhe GO-Tankstelle voll gesperrt." - Der Fall wurde vor Ort untersucht: "Heute konnte ich die wichtigsten Leute antreffen, vor allem die zum Ereigniszeitpunkt diensthabende GO-Kassiererin (Anmerkung: Tankstelle vor Ort). Sie berichtete von zunehmender Dunkelheit, Sturm und einer Reihe schutzsuchender Menschen. Schäden sind im Bereich der Tankstelle nicht aufgetreten, jedoch flogen Kübel und Dachteile vorbei zur naheliegenden Straße. Der Vorfall soll weniger als 2 Minuten angehalten haben. Die Herkunft der Dachteile Konnte ich ermitteln, da der Inhaber der Fa. vor Ort war. Seine Lagerhalle wurde teilweise abgedeckt; bei den Dachteilen handelt es sich um etwa 10 qm große Aluminium-Trapezprofile mit geringem Eigengewicht und auffallend viel Montageschaum. Er betonte allerdings, er hatte das Gefühl, Jemand drücke aus dem Inneren der Halle gegen das Dach. In meiner Praxis ist es schon einige Male vorgekommen, dass Schäden an Schildern entstanden indem größere Flächen mit hoher Geschwindigkeit überströmt wurden und bei entsprechender Sogwirkung auch größere Fassadenteile wegbrachen. Ein "Rüssel" wurde von beiden nicht wahrgenommen." - Nach Auswertung der Augenzeugenberichte und einer Vor-Ort-Erkundung durch die Tornado-Arbeitsgruppe ist ein schwacher Tornado bestätigt.

F0-Tornado in Wolfen (Sachsen-Anhalt) am 5. April 2018 (Tornado-Arbeitsgruppe Deutschland)
Meldung einer Windhose (Twitter)
Radarbild zum betreffenden Zeitpunkt (kachelmannwetter.com)