09.08.2018Verdacht

Otterndorf (NI)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 16:54 Uhr MESZ. Meldung über das Meldeformular der Tornadoliste: "Gegen 16:00 Uhr, zogen dunkle Gewitterwolken auf. Das Gewitter zog mit einer Geschwindigkeit von 65 Km/h aus südlicher Richtung nach Nord. Die Blitzintensität war sehr hoch. Das Damwild in einem Gehege würde still und schaute auf das Wolkenspektakel. Man konnte ahnen, dass sich da was anbahnt, aber nicht einschätzen, was es war. Durch eine Scheune war das Ganze nicht einsehbar. Durch eine Böe bemerkte man ihn erst richtig. Dieser zog über Felder hinweg. Zugweg war ungefähr 100-200 Meter (abgelaufen). Ca. 15 Meter weit weg von mir sah man einen Tornado am Boden, der sich auflöste. Leider war der Tornado so schnell da, dass ich mich in mein Urlaubshaus geflüchtet habe. Aber er war unten am Boden zu sehen. Am Ende fielen noch Stroh und Mais vom Himmel." - Ob es sich um einen Tornado oder um einen bodennahen Wirbel handelte, ist offen. Der Beobachtungsort war an der Stader Straße (B73), etwa drei Kilometer östlich von Otterndorf (Koordinaten: 53.8199261, 8.9458443).