24.04.2019Verdacht

Wohratal (HE)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 21:25 Uhr MESZ. Aus einer Meldung von FFH am 02.05.2019: "Windhose verwüstete Sportplatz - TSV Wohratal sucht Aufräumhelfer. Nach drei Minuten war schon alles vorbei. Eine Windhose war über den Sportplatz des TSV Wohratal im Kreis Marburg-Biedenkopf gefegt und hat ein Bild der Verwüstung hinterlassen. Herausgerissene Bäume liegen auf dem Spielfeld, das Ballfangnetz hinter den Toren ist zerstört. Um das Chaos zu beseitigen und den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können, sucht der Verein jetzt händeringend freiwillige Helfer für einen Arbeitseinsatz. TSV-Vorstand Jens Ratz hat sich an uns gewandt und von der verheerenden Situation auf dem Sportplatz seines Vereins erzählt. Am 5. Mai steht das nächste Heimspiel an. Daran ist allerdings gerade noch gar nicht zu denken, denn momentan gleicht der Platz noch einem Schlachtfeld. Deshalb soll am Samstag aufgeräumt werden. Um 10 Uhr geht's los. Treffpunkt ist direkt am Sportplatz. Und - ganz wichtig - wer Schubkarre, Rechen, Schippe oder sogar eine Motorsäge hat, soll die bitte mitbringen, denn auf dem Fußballplatz liegen Bäume, neben dem Platz hat die Windhose Geländer geschrottet und das Ballfangnetz demoliert. Außerdem wichtig: Transportfahrzeuge oder Traktoren, damit das Chaos abtransportiert werden kann." - Die Feuerwehr Wohratal hatte an dem Abend 8 Einsätze. - Auf der Seite des TSV Wohratal ist von einer orkanartigen Böe die Rede: "Die orkanartigen Böen am Abend des 24. April haben am Sportgelände starke Schäden verursacht. Ein Trainings- und Spielbetrieb ist momentan dadurch nicht möglich. Die Gemeinde untersagte als Eigentürmer jeglichen Trainings- und Spielbetrieb auf dem Sportgelände."

Windhose verwüstete Sportplatz (FFH, 02.05.19)