26.07.2019Verdacht

Bonndorf (BW)

n. bek.

Zeitpunkt: gegen 17:00 Uhr MESZ. Aus einer Meldung der Badischen Zeitung vom 28.07.2019: "Tornado fegt durchs Steinatal - Ein heftiges Unwetter zog am Freitagabend über Bonndorf, setzte Keller unter Wasser und legte auf einigen Straßen den Verkehr lahm. Erheblichen Schaden im Wald verursachte ein Tornado, der durchs Steinatal fegte. BONNDORF (del/jul). Ein heftiges Unwetter sorgte am Freitagabend für einen Großeinsatz der Rettungskräfte. Auf der L 170 waren Autos zwischen umgestürzten Bäumen eingeschlossen. Eine Familie musste von der Feuerwehr befreit werden. Enorme Schäden im Wald hat ein Tornado angerichtet, der durchs Steinatal fegte. Ein gewaltiges Unwetter zog am Freitagabend über Bonndorf und Umgebung. Wie wir bereits berichtet haben, legten umgestürzte Bäume auf der L159 und auf der L170 zeitweise den Verkehr lahm. Auf der L170 Richtung Ebnet wurden zwei Autos mit ihren Insassen eingeschlossen zwischen den umgestürzten Bäumen. In dem einen Auto befand sich eine Familie mit zwei Kindern. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Familie unverletzt aus ihrem Auto in Sicherheit bringen. Die Insassen des anderen Autos konnten sich selbst befreien und wurden von einer zufälligen anwesenden Ärztin betreut. Das ganze Ausmaß des Schadens im Wald zeigte sich dann erst tagsdrauf. "Das war ein kleiner Tornado, der durchs Steinatal gefegt ist", informierte Stadtförster Steffen Wolf. Der Tornado hat ganze Schneisen in den Wald gerissen, stattliche Bäume wie Streichhölzer abgeknickt." - Bislang liegen keine eindeutigen Indizien für einen Tornado vor.

Tornado fegt durchs Steinatal (Badische Zeitung, 28.07.19)
Ein Tornado hinterlässt im Steinatal eine Spur der Verwüstung (Südkurier, 28.07.19)